Rohbau Erdgeschoss

Wisst ihr noch – Wir werden Spießer – Teil Whatever…

Rohbau Erdgeschoss

Erinnert ihr euch noch an die „Wir werden Spießer“-Reihe, die ich zu unserem Bauvorhaben angefangen habe? Ich mich auch nicht mehr wirklich. Deswegen kommt hier mal eine kurze Zusammenfassung: Den Kaufvertrag für ein Doppelhaus mit Bauträger haben wir im Herbst 2015 unterschrieben. Danach mussten wir fast 9 Monate auf die Baugenehmigung warten. Im Sommer 2016 kam diese endlich und die Baufirma legte auch sofort los. Grube ausgehoben, Bodenplatte, Keller und Wände im Erdgeschoss standen innerhalb zwei Monaten. Dann passierte nichts mehr. Grund war ein Baustopp. Den Grund möchte ich hier nicht nennen. Es war und ist auf jeden Fall ziemlich frustrierend. Zuerst dauert es ewig bis die Baugehehmigung kommt und nach einer kurzen Phase der Euphorie, dass es nun endlich losgeht, kommt die nächste Hürde.

Hausbau Fundament

Ist das nun eine Bodenplatte für ein oder für zwei Häuser?

Die Hürde, also der Baustopp, wurde letzte Woche aufgehoben und es geht von Seiten des Bauträgers auch schnell weiter. In dieser Woche wurden die Decke zwischen Erdgeschoss und Obergeschoss gemacht und auch das Fundament der Garage betoniert.

Rohbau Erdgeschoss Vorderansicht

Vorderansicht

Wir waren während der Baupause nicht untätigt. Der Elektroplan steht. Als Zusatzleistung haben wir uns Internet in alle Räume (bis auf die Bäder) gewünscht. Selbst die Garage bekommt einen Anschluss. Auch wird eine 230-Volt-Leitung in die Garage gelegt. Möglicherweise brauchen wir ein Zweitauto, das auf jeden Fall ein Elektroauto werden sollte.

Rohbau Erdgeschoss

Rückseite

Exkurs zum Thema Autosituation mit drei Kleinkindern: Im Juli läuft unser Vertrag für unser jetziges Auto aus und wir haben beschlossen, erstmal kein neues zu holen. Wir nutzen es selten und sollte Klein_rabus aus seiner Babyschale rauswachsen, werden wir auch Platzprobleme bekommen. Denn drei Kindersitze passen in den meisten Autos nicht auf die Rückbank.

Auwahl Bodenbelag

Das Pakett in der Mitte nehmen wir

Der Bodenbelag in den Wohnräumen wird Parkett. In der Fliesenausstellung waren wir auch schon zur Bemusterung und haben ein paar Fliesen zum Anschauen mit nach Hause genommen. Mein Mann steht auf die Betonfliesen, die gerade recht beliebt sind. In der Küche, die wir auch schon geplant aber noch nicht gekauft haben, wollen wir eine Arbeitsplatte mit Beton-Optik. Das würde gut zusammenpassen, aber das letzte Wort ist da noch nicht gesprochen.

Bad

Wer die Wahl hat…

Im Bad sind noch die Sonderwünsche der Waschtische und Heizkörper offen. Darum sollte ich mich bald mal kümmern. Wenn der Rohbau steht, geht es ja damit bald los. Auch wollen wir eine andere Haustüre wie in der Baubeschreibung angegeben.

Die beiden Großen hätten ab September einen Kita-Platz in Düsseldorf. Klein_rabus nur einen Platz in Berlin. Was mich ziemlich nervt. Immerhin ist er ein Geschwisterkind und wie soll ich wieder arbeiten gehen, wenn das kleinste Kind keinen Betreuungsplatz bekommt.

Die Mädels freuen sich schon auf ihr neues Haus mit Garten. Sie würden gerne im Dachgeschoss wohnen. Aber das ist als Elternschlafzimmer vorgesehen. Die Gartengestaltung ist auch abgeschlossen: Swimming-Pool, Sandkasten, Trampolin und Stall für die Einhörner. Mehr passt in den Garten nicht rein.

Als es mit dem Hausbau richtig losging, hat die Große es auch in der Kita erzählt. Dann kam der Baustopp. Jedes Mal wenn sie das Haus und ihre neue Kita erwähnte, wurde mir das Herz schwer. Je länger wir in Berlin sind, um so schwerer wird es für uns der Umzug. Dazu noch die ganzen Sorgen bezüglich des Hausbaues, die das Kind nicht nachvollziehen kann. Die Bilderbücher zum Thema Hausbau hatte ich nach hinten ins Regal gestellt. Vielleicht ist es nun Zeit sie wieder anzuschauen. Es geht ja endlich weiter. Gibt es Bilderbücher zum Thema Umzug? Ich muss mal recherchieren.

Es bleibt auf jeden Fall spannend in Sachen Hausbau und die To-Do-Liste ist noch lang.

Wir werden Spießer! – Teil 01

Wir werden Spießer! – Teil 02 Grundriss, Ausstattung & Sonderwünsche

Wir werden Spießer – Teil 03 Baugenehmigung

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ach, dann seid Ihr ja bald in der Nähe! Wie toll!!! Ich drücke Euch die Daumen, dass alles reibungslos weiter geht und auch der KITA-Platz vielleicht noch kommt. In Düsseldorf und drum herum gibt es aber auch viele liebe Tagesmütter, meine Älteste war mit 13 Monaten auch bei einer.
    Das einzige Buch zum Thema Umzug ist hier Conni zieht um (ist ja nur nicht jedermanns Sache).
    LG, Frl. Null.Zwo

    • Liebe Frl. Null.Zwo,

      ja, und dann kann ich auch mal zur Wubttika kommen. 🙂 Danke, drücke euch auch die Daumen beim Renovieren und Umzug. Das ist sicherlich genauso stressig wie neu bauen. Über Conni bin ich auch schon gestolpert. Das muss ich mir in der Buchhandlung anschauen.
      Liebe Grüße
      Mel

Schreibe einen Kommentar