Aktualisierte Reisetipps mit Baby und Kindern

zug reisen mit kindern

Eigentlich sollte ich die Koffer für den Urlaub packen. Stattdessen aktualisere ich meine Reisetipps mit Baby und Kleinkinder.

  • Reiseapotheke und Kinderarzt befragen: Wir haben immer Fiebermittel, Wundcreme, Augen- & Nasentropfen dabei. Der Inhalt variiert von Kind, Land und Vorlieben.
  • Informiert euch über das Land, Gesundheitswesen, Klima, Zeitzonen.
  • Weniger ist oft mehr. Reisen mit Kindern artet beim Gepäck meist aus. Versucht möglichst mit wenig Gepäck zu reisen. Ich weiß, dass das sehr schwer ist, aber es macht das Reisen auch angenehmer.
  • Waschmittel für die Brei- und sonstige Flecken, ggf. Wäscheleine & Wäscheklammern (-> weniger Kleidung, die mitgenommen werden muss.)
  • Bekommt man leicht Nahrung und Hygieneartikel für das Kind in dem Land oder nimmt man die besser mit. Selbst in Mauritius hätten wir Feuchttücher „Made in Germany“ oder Babyfreundliches Trinkwasser kaufen können. (-> weniger ist mehr)
  • Kinderausweis vs. Reisepass für Kinder: Der Reisepass benötigt man eigentlich nur für die Einreise in die USA, der Kinderausweis ist schnell ausgestellt. Für beide braucht man ein bionomisches Foto.
  • Flug I: Das Babybett und die Eltern-Kind-Reihe rechtzeitig buchen und sich bei der Fluglinie nach Gepäckbestimmungen erkundigen.
  • Flug II: Kaubonbons für die Kinder mitnehmen. Damit die Ohren bei Start und Landung weniger Druck ausgesetzt sind.
  • Zubringer: Im letzten Urlaub hatten wir einen Transfer mit dem Bus zum Hotel. Während der Fahrt wurde mehreren Kindern schlecht und für die 30 Minuten brauchten wir 2 Pippipausen.
  • Reiseproviant: Der wichtigste Punkt beim Reisen. Man sollte immer genügend zu Essen und Trinken mitnehmen. Kaum sitzt man im Auto/Zug/Bus/Flugzeug wollen die Kinder IMMER sofort etwas zu essen haben. Immer, so will es das Kinder-Reise-Gesetz. Immerhin sind dann die Kinder auch eine kurze Zeit beschäftigt.
  • Babytrage oder/und Buggy oder/und Bollerwagen: Für eine Babytrage spricht, dass man das Kind problemlos überall mitzunehmen kann und sie sehr platzsparend ist (-> weniger ist mehr); Nachteil ist bei heißen Temperaturen schwitzt man und das Kind.
  • Beim Mietauto lohnt sich im Sommer Sonnenschutz für Fenster und Tücher für Kindersitze mitzunehmen. Notfalls im Hotel ein Handtuch mitnehmen (nicht klauen).
  • Kinderautositz: Wenn man für den Transfer oder für Tagesausflüge auf Sicherheit nicht verzichten möchte und in dem Land es schwierig ist ein Kindersitz auszuleihen, nimmt einen Kindersitz mit! Während dem Flug den Sitz in einem robusten Sack (Müllsack) packen, damit er nicht dreckig wird.
  • Mücken- & Insektenschutz: Lange Kleidungsstücke sowie Fliegenschutznetz für den Kinderwagen (z.B. bei DM oder Rossmann) helfen ganz gut.
  • Sonnenschutz Lange Kleidung mit LSF und Sonnenhüte sind ein Muss. Meist nehme ich eine Tube Sonnenmilch mit und kaufe dann vor Ort nach (-> weniger ist mehr). Auch eine Strandmuschel findet meist den Weg in den Koffer. Es gibt ja mittlerweile schöne mit kleinem Packmaß, die schnell aufgebaut sind.
  • Kopfhörer und Klingenkabel für das Kinder-Entertainment. Wir nutzen die Phillips-Kinderkopfhörer.
  • Spielsachen Pixibücher anstatt große Bücher, kleine Malstifte, kleines Kuscheltier (und auch wirklich nur eins), Buddelsachen vor Ort kaufen.

Bei meiner Recherche zu den Gepäckbestimmungen bin ich über diesen netten Beitrag zum Thema Fliegen mit Baby gestolpert.

Habt ihr noch Tipps für eine entspannte Reise?

Schreibe einen Kommentar