Rezept: Pflaumenkuchen „Omi-Style“

Zwetschenkuchen Streuselkuchen

Manche Lebensmittel und Gerichte verbindet man mit speziellen Menschen. Wenn ich Pflaumen oder Zwetschgen sehe, denke ich an meine Omi. Sie machte im Sommer immer Zwetschgenkuchen aus Hefeteig mit Streuseln.

Als ich letzte Woche die ersten Pflaumen im Obstregal entdeckte, nahm ich gleich eine Packung mit um wieder in Kindheitserinnerungen zu schwelgen und Kuchen zu backen. Leider reichte die Menge nicht aus und ich musste etwas beim Belag improvisieren. Wie gut, dass wir immer Tiefkühl-Himbeeren im Haus haben. Dazu noch Pfirsiche und ein paar Blaubeeren.Wir hatten Kuchen mit dreierlei Köstlichkeiten.

Zutaten für den Teig:

  • 300 g Mehl
  • 20 g Hefe
  • halbe Tasse  warme Milch
  • Viertel Tasse Sonnenblumenöl
  • 3 EL Zucker
  • ca. 40 Pflaumen

Zutaten für die Streusel:

  • 200 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Zimt (Optional)

Zuerst krümmelt man die Hefe in die lauwarme Milch, gibt etwas Zucker hinzu und lässt sie ca. 10 Minuten gehen. In der Zeit wasche ich die Pflaumen und schneide sie zu. Die Hefemilch mit dem Mehl, Zucker und Sonnenblumenöl zu einem Teig verkneten. Diesen 30-45 Minuten ruhen lassen. Den Teig ausrollen und auf ein Backblech legen. Mit Pflaumen oder anderes Obst eng belegen. Für die Streusel werden die Zutaten zusammengemischt und über den Kuchen gebröselt. Nun kommt der Kuchen bei 200 Grad für ca. 30 Minuten in den Backofen bis die Teigränder goldgelb sind.

Zwetschgenkuchen, Streuselkuchen, Pfirsichkuchen, Hefekuchen, Backblechkuchen, Heidelbeerkuchen, Himbeerkuchen

 

 

Schreibe einen Kommentar