12 von 12 im Januar 2018

Heute morgen bin ich vor Schreck fast vom Stuhl gefallen als ich gemerkt habe, dass heute der 12. Februar ist und somit der 12. eines Monats in der man 12 Bilder macht und dann verbloggt.

#1 – Frühstück

fruehstueckDer Mann hat heute die Kinder in die Kita gebracht und ich hatte etwas Zeit zum Frühstücken.

#2 – Umziehen nach Marie Kondo

papiermuellDa wir bald umziehen, miste ich jeden Tag etwas aus.

#3 – Podcast-Liebe

festundflauschigGestern habe ich es nicht geschafft den Fest-und-Flauschig-Podcast fertig zu hören und dann bringen die Frickelcaster auch noch eine neue Podcast-Folge heraus. Beides absolut hörenswert.

#4 – Lass jetzt losssss…

elsakostuemMorgen ist Kinderfasching in der Kita und ich schaue jetzt erst in welchem Zustand das Elsa-Kostüm vom letzten Jahr ist. Da werde ich mich noch an die Nähmaschine setzen müssen und die Naht ausbessern müssen, damit das noch einmal nach was aussieht.

#5 – Mittagessen

fruehlingsrolleZu Mittag gibt es Reste von gestern: Curry und Mini-Frühlingsrollen.

#6 – Und täglich grüßt das Murmeltier

kleidungWie fast jeden Tag beschäftige ich mich mit Kleidung. Kleidung waschen, Kleidung bügeln und heute Kleidung zusammenlegen.

#7 – Amerikaner

AmerikanerWieder Reste von gestern. Wir haben das erste Mal Amrikaner gebacken und verziert. Damit wir was zu naschen haben, wenn wir den Faschings-Umzug im TV schauen.

#8 – Frickelei

soxxbox soxxbook

Gestern (ich erzähle heute viel von gestern) habe ich beim Tatort an meinen Soxxbox-Socken weitergestrickt. Natürlich gleich mal einen Fehler reingestrickt und das Strickzeug genervt weggelegt. Jetzt habe ich den Fehler behoben und stricke noch ein paar Reihen bevor ich die Kinder abhole.

#9 – Rad fahren

Die Kinder habe ich mit dem Rad abgeholt. Was immer etwas nervenaufreibend ist. Heute wollte zuerst das eine Kind, dann das andere Kind nicht mehr fahren.

#10 – Krapfen

Mir fällt es ja sehr schwer zu den Teilen Pfannkuchen zu sagen. Das ist für mich totale Gehirnakrobatik, obwohl ich sonst keine Probleme habe Dinge einen anderen Namen zu geben. Beispielsweise bei Brötchen, Semmel, Weck oder Schrippe. Aber warum nennt man Berliner Pfannkuchen und Pfannkuchen Einerkuchen.

 

#11 – Generalprobe

Zwei von drei Kindern machen eine Generalprobe für die morgige Faschingsfeier. Das dritte Kind sagt, dass sie als Elsa im rosa Kleid geht und ich bin gespannt, wer morgen als was geht.

 

#12 – Verkleidung

Ich werde mich morgen nicht umentscheiden und gehe wie jedes Jahr als Schnecke. Bis heute habe ich noch kein anderes Elternteil gesehen, dass ihre Kinder verkleidet gebracht hat. Vielleicht ja morgen. Weitere 12von12s könnt ihr bei Draußen nur Kännchen begutachten. Helau!

 

 

Schreibe einen Kommentar