12 von 12 im Dezember 2018

nudelnEin schönes, spannendes Jahr mit viel Neuanfängen liegt hinter mir und mit vielen verschiedenen #12von12. Mal in Berlin, mal auf Mallorca, mal arbeitend mal in Elternzeit. Mal schauen was 2019 für spannende 12. bringt.

#1 – Leuchtendes Rot

rote BeerenDas Bild mache ich auf den Weg in die Kita. Was für schöne rote Beeren. Ein echter Hingucker und Aufheller in der dunklen Jahreszeit.

#2 – Anhänger-Blubb-Blubb

Thule FahrradanhaengerDen Fahrradanhänger nutzen wir hauptsächlich als Doppelkinderwagen. Nach der Kita-Runde baue ich ihn aber ans Fahrrad, um bisschen weiter weg zu fahren. Der Sohn nennt die Fahrradanhägerkupplung Anhängerblubbblubb. <3 Wir haben hier in der ländlichen Gegend immer noch kein Auto und ich vermisse es auch nur ganz selten.

#3 – Freuden einer Hausbesitzerin

BlaettergulliDer Gehweggulli ist voller Laub. Ich habe etwas unterschätzt wie schwer so ein Gitter ist. Das ersetzt jede Kettlebell.

#4 – Verhungern

Stillen

Das Baby wacht auf und hat Hunger und zwar sofort! Es stillt zur Zeit wieder häufiger und schläft weniger. Heute nur wenn wir unterwegs sind oder mal ein Powernap.

#5 – Reiseproviant

essenWir dürfen heute zum Kinderarzt. Gerade im Winter sollte man da genügend Proviant mitnehmen. Ausgerechnet heute geht es ganz schnell und wir müssen nur 10 Minuten warten.

#6 – Mittagessen

nudelnNach dem Kinderarztbesuch dann ein schnelles Mittagessen aus Restenudeln, Buttergemüse und Parmesan.

#7 – Zitronenbaum

zitronenbluete

Nach dem Bezug ins Winterquartier ist der Zitronenbaum im zweiten Frühling angekommen und es riecht im Haus sehr penedrant nach Zitronenbaum. Ich mag den Duft nicht und habe den Baum ins Bad verbannt.

#8 – Adventskalendertürchen

adventskalenderNach einer längeren Kitapause hat das Kind heute sein Adventskalender-„Türchen“ aus der Kita mit nach Hause genommen.

#9 – Winterstadt

winterstadt

Meine Winterstadt am Fenster gefällt mir sehr gut. Wenn ich Zeit habe, male ich noch Schnee dazu. (Spoiler: Wahrscheinlich nie.)

#10 – Winterhosen

Schneehosen

Es ist kalt geworden und ich habe den Kindern die Schneehosen rausgelegt. Wahrscheinlich wird es nie schneien und so versuche ich nun Winterhosen zu sagen, um bei den Kindern morgens keine falsche Illusion aufkommen zu lassen. Gegen Schnee hätte ich nichts einzuwenden. Die Schneeschippe, die der Sohn nur Baggerschaufel nennt, liegt schon bereit.

#11 – Weihnachtsgeschenkeproduktion

gestricktesAuf Instagram macht der Frickelcast eine Challenge und das heutige Thema ist Geschenkeproduktion. Nun ja, da bin ich voll zu Gange oder eben auch nicht, da das Baby sehr viel Zeit in Anspruch nimmt.

#12 – Adventskalender

AdventskalenderDas Türchen habe ich schon heute mittag geöffnet. Aber diese Mini-Kugel bekam ich erst heute abend heraus als ich mal das Baby ablegen und meine zweite Hand zu Hilfe nehmen konnte.

Weitere adventliche #12von12s findet ihr bei Draußen nur Kännchen.

 

 

Frühere #12von12:

12 von 12 im November 2018

Das Baby ist nun schon seit fast drei Wochen auf der Welt und unser Familienalltag läuft ziemlich reibungslos. Einen Einblick bekommt ihr beim heutigen #12von12. Weitere Beiträge findet ihr bei Draußen nur Kännchen.

#1 – Tee anstatt Kaffee

tasse tee

Meine geliebte Picasso-Teetasse

Wenn man Schwarztee anstatt Kaffee trinkt, kann die Nacht nicht so schlimm gewesen sein. Kaffee trinke ich meist zum Frühstück, wenn ich die Kinder aus dem Haus gebracht habe.

#2 – Formulare, Formulare

elterngeldantrag

Wer soll das alles ausdrucken und ausfüllen?!

Beim ersten Kind hatte ich alle Formulare schon vor der Geburt ausgefüllt. Beim vierten Kind fange ich so langsam mal an.

#3 – Baby an Wäsche

afterbabybody

Alltag mit Baby

Das Baby will heute viel gestillt werden. Beim Schlafen auf der Brust, komme ich zum Wäsche sortieren.

#4 – Baby an neuem T-Shirt

stillen

Selbstgenähtes Stillshirt

Zwischen dem Stillen kann ich mich umziehen. Also noch mehr Wäsche. Ein Perpetuum mobile, das so schnell nicht kleiner wird.

#5 – Baby in Federwiege

nonomoImmerhin schläft das Kind auch in der Federwiege.

#6 – Babys im Kinderwagen

fahrradanhaenger

Kleines Kind und noch kleineres Kind

Auch im Doppelkinderwagen schläft das Kind. Der große Bruder leider auch.

#7 – Baby und ich beim Warten

babykleidung

Puschelschwänzchen

Mit Baby auf dem Bauch warte ich bis die großen Kinder sich im Kindergarten ihre Jacken und Schuhe angezogen haben. Das dauert.

#8 – The Rose

rosenhecke

So schön!

Die Rose fängt im November noch mal zu blühen an.

#09 – Winterzeit

gluehbirneNun beginnt wirklich die dunkle und kalte Jahreszeit. Da bemerkt man erst, dass noch nicht alle Glühbirnen durch richtige Lampen ersetzt wurden.

#10 – Vampir

playmobilfigur

Halloween war doch erst.

Die Kinder spielen heute mit Playmobil.

#11 – Vollprofi am Werk

fotoprofi

Im freien Fall

Habe ich schon erwähnt, dass ich schon ganz lang kein Handydisplay mehr austauschen musste. Das Handy fällt trotzdem oft runter.

#12 – Work in Progress

anotherleafybeanie

Im Winter braucht man viele Mützen

Mit meinen neuen Stricknadeln stricke ich an einer Mütze zur Entspannung am Abend.

Frühere #12von12 im November:

 

12 von 12 im Oktober 2018

Zur Zeit ist es sehr ruhig auf dem Blog, dabei gäbe es genügend zu erzählen. Leider wird es in nächster Zeit nicht besser, denn im November wird das Baby schon da sein.

#1 – Brotbox

bentobox

Heute gibt es Dinos zum Frühstück.

Wie jeden Morgen erstmal Brotboxen für die Kita richten. Seit ich die Toastbrote aussteche, wird alles aufgegessen. Dann macht man das doch gerne.

 

#2 – Brottag

Marktbrot

Freitag ist Markttag.

Freitags kaufe ich gerne Brot auf dem Markt. Heute gab es Walnuss-Brot und für die Kinder Weißbrot ohne Stückchen im Brot.

 

#3 – Ablage

papierablage

Hotline-Glückstag

Endlich kam ich mal dazu den Papierhaufen zu sortieren und zu ordnen. Das Highlight war aber das ich bei der Telekom-Hotline keine fünf Minuten warten musste und dann alles ganz unkompliziert geklärt wurde.

 

#4 – Mittagessen

Joghurt

Fastfood-Mittagessen

Schnelles Mittagessen für das Kind und mich. Es gab Joghurt mit Müsli.

 

#5 – Briefe

Post

Nur Post für den Mann.

Der Briefträger gestern meinte, dass der Post-LKW einen Unfall hatte und wir deswegen keine Post bekämen. Deswegen hatte ich heute mit säckeweise Post gerechnet und wir bekamen nur zwei Briefe…

 

#6 – Schwangerschaftsdemenz

Demenz

Sexy Beine kann nichts entstellen.

Es könnte sein, dass irgendjemand vergessen hat seine Gartenschuhe zu wechseln als er die Kinder in der Kita abholen wollte.

 

#7 – Kreidehand

kreidehand

Mehl oder Kreide?

Da dachte ich, ich gebe den Kindern Kreide und dann habe ich Zeit zur Vorbereitung des Abendessens. Natürlich gab es gerade dann Streit um die Kreide.

 

#8 – Pizza-Hawaii

hawaiipizza

Hawaii-Pizza im USA-Umriss

Die Umrisse der heutigen Pizza erinnern mich an die USA.

 

#9 – Hausbesitzer-Sorgen

herbstblaetterDa habe ich gerade die Blätter weggefegt und dann drehe ich mich um und schon sind sie wieder da. Ich überlege den Staubsaug-Robotor umzurüsten für Outdoor-Einsätze. Blätter oder Schnee müsste er doch schaffen, oder?

 

#10 – Pizza Schwangerschafts-Edition

sardellenpizza

Fisch-Pizza

Leckere Sardellen-Pizza für mich. Das Praktische ist, dass keiner aus der Familie diesen Pizzabelag isst.

 

#11 – Wo sind wir hier gelandet?!

Abziehtattoo

Glitzer-Tattoos für alle.

Da passt man einmal nicht auf und die Kinder kommen mit Tattoos nach Hause.

 

#12 – Sommer-Lykke

Oceanandyarn

Kuschelflausch für den warmen Herbst

Der Schal ist schon fast fertig und ich freue mich sehr den Sommerlykke zu tragen. Die Wolle ist so schön flauschig.

#12von12 vom Oktober:

Weitere #12von12s findet ihr bei Draußen nur Kännchen.

 

12 von 12 im September 2018

Endlich komme ich mal dazu die #12von12 online zu stellen. Am 12.September waren wir nämlich auf Mallorca und ich wollte nicht meinen Laptop mit in den Urlaub nehmen. Das war im Nachhinein eine gute Entscheidung, sonst hätte ich diesen wahrscheinlich mit meinem neuen E-Book-Reader bei der Sicherheitskontrolle liegen lassen. Nach dem Urlaub konnte ich ihn im Flughafen-Fundbüro abholen.

#1 – Meeresrauschen am Morgen

Meerblick

Ausblick aus dem Hotelzimmer

Der Ausblick aus dem Zimmer war super. Noch besser war das Meeresrauschen, das man beim Einschlafen gehört hat. <3

#2 – Bauch aus der Nähe

schwangerschaft

Maritimer Bauch

Das Kind wollte unbedingt auch fotografieren und wählt als Motiv meinen Bauch.

 

#3 – Mutprobe

Spanisches Essen

Was ist das?

Ich probiere gerne neue Sachen. Auch beim Essen. Beim Frühstück bin ich auf dieses geleeartige Gebilde gestoßen. Ich weiß bis heute nicht was das ist. Es schmeckte auch so wie es aussaht. Weil es das einzigste Essensfoto in diesem Beitrag ist, möchte ich klar stellen, dass das Essen im Hotel sehr gut geschmeckt hat!

 

#4 – Hotel-Haustiere

mallorquinische huehner

Wer hält sich im Hotel Hühner und Hähne?

Auf dem Hotelgelände gab es mehrere Hühner und Hähne. Die Kinder waren immer früher als die Hähne wach und somit wurde ich nicht von ihnen geweckt.

 

#5 – Haus am Meer

Ausblick aufs Meer

Nach dem Frühstück ging es ans Meer.

 

#6 – Meeresliebe

bildung am meer

Mann und Kind am Meer

Für die Kinder gab es viel zu entdecken.

 

#7 – Endlich richtiger Kaffee

coffee

Guter Kaffee

Das Essen im Hotel schmeckte sehr gut. Leider schmeckte der Kaffee beim Frühstück leider gar nicht, obwohl sie sogar frische Bohnen verwenden. Heute habe ich mir einen Espresso mit Milchschaum gegönnt.

 

#8 – Bollerwagenliebe

bollerwagen

Fluggepäck

Wenn man schon so viel Gepäck im Flugzeug mitnehmen kann, haben wir nicht nur unseren Reisebuggy, sondern auch unseren Bollerwagen mitgenommen. Der reist als Sondergepäck in einer eigenen Flugtasche. An diesem Tag sind wir mit ihm ins Dorf gebollert.

 

#9 – Fanta Priel

fanta priel

Neuentdeckung

Das Getränk schmeckte wie es aussah, nach Spülmittel.

 

#10 – Hafenenten

hafenbecken

Hafenmeister

Die Enten scheinen die Hafenmeister zu sein. Sie saßen nämlich jden Tag an der gleichen Stelle.

 

#11 – Babybauch und Ferne

Was für ein Bauch?!

Für die Babybauchfotos benötige ich eigentlich einen Selfiestick.

 

#12 – Sunset

sonnenuntergang

Was für Farben?!

Was für ein Anblick.

 

Frühere #12von12-Beiträge im September und am 12.Mai 2015 waren wir schon mal auf der Insel:

12 von 12 im August 2018

Sonnenblume

Der heutige Sonntag war ein Heimwerker- & Haushalt-Tag.

#1 – Stärkung

mainzelmanntasse

Guten Morgen!!!

Wir haben eine neue Mainzelmännchentasse und ganz viel Sirup. Heute gab es Pfefferminz-Kaffee.

 

#2 – Kräuterernte

So grün. <3

Beim Kaffeetrinken stoße ich über den Blogartikel von Frau Meise zur Kräuterernte. Spontan beschließe ich auch Kräuter zu ernten und zu trocknen.

 

#3 – No Plastik

plastikfrei

Wellnesstag

Ich versuche mein Leben immer plastikfreier zu gestalten. Hier sieht man eine blaue Seife, orangenes Etwas für die rauen Schwangerenfüße und ein pinkes Shampoo.

 

#4 – Füße auf dem Tisch

Tischplatte

Wenn du deine Füße…

Der Sohn war ganz entsetzt als die Eltern auf den Tisch steigen. Wir haben versucht unsere Esstischlampe zu befestigen. Erst als er auch auf die Tischplatte steigen durfte, hatte er keine Einwände mehr.

 

#5 – Stoffberg

Waescheberg

Neuer Stoff

Ich habe neuen Stoff gekauft, weil ich dachte ich hätte zu wenig „Jungs“-Stoffe. (Ich habe mich getäuscht, dazu aber ein anderes Bild.) Neue Stoffe wasche ich und lasse sie durch den Trockner gehen bevor ich sie verarbeite. Stoffe zusammenzulegen ist nicht so schlimm, es macht sogar Spaß.

 

#6 – Lasagne

Lasagne

Neue Auflaufform

Die neue größere Auflaufform will eingeweiht werden. Es gibt Lasagne.

 

#7 – Rehrücken

Reh

Leider hatten wir nichts zum Essen dabei für die Rehe.

Damit wir heute nicht nur Haussachen machen, geht es zu den Rehen.

 

#8 – Hallo, ich bin stoffsüchtig

Stoffberg

Stoff-Kauf-Stopp

Nun ja, wie soll ich es sagen. Vielleicht habe ich ausreichend Stoff…

 

#9 – Noch mehr Wäsche

Waescheberg

Die liebe Wäsche

Das war die letzte Runde Wäsche für heute. Wenn ich arbeite komme ich selten dazu unter der Woche zu waschen und das muss dann am Wochenende aufgearbeitet werden.

 

#10 – Projekt Sandkasten

Sandkasten

Matschküche

Der Mann baut den Sandkasten auf, der auch sofort bespielt wird. <3

 

#11 – Slowcooker-Meal

Dem Kind und mir hat es geschmeckt.

Zum Abendessen gab es eine Art Paella aus dem Slowcooker. Mit dem Slowcooker koche ich gerne, weil ich dann nur einmal am Tag in der Küche stehe.

 

#12 – Let the Sunshine..

Sonnenblume

So schön gelb.

Die erste Sonnenblume blüht im Garten.

Eigentlich wollte ich noch ein Bild von dem Babybauch machen, aber der Tag ging wieder viel zu schnell vorbei. Weitere #12von12 findet ich bei Draußen nur Kännchen.

 

 

 

Jetzt schon an die Adventszeit denken – Stoff-Adventskalender 2018

Bei den sommerlichen Temperaturen kann man ruhig schon an die Aventszeit denken. Vor allem wenn man einen Handarbeitskalender haben möchte. Verschiedene Stoffhändler bieten dieses Jahr wieder einen Adventskalender zum Vorbestellen an. Letztes Jahr habe ich mir meinen Alles-für-Selbermacher-Adventskalender schon im Frühling bestellt. Dieses Jahr wird diese Stoffhändlerin keinen Kalender anbieten. Dafür habe ich verschiedene andere Anbieter gefunden (Stand: Juli 2018):

  • Stoffwelten bietet einen Kalender für 99 Euro an.
  • Schnuckidu hat 11 Meter Stoff für 129 Euro
  • Stoffsalon hat verschiedene Angebote mit unterschiedlichen Metern Stoff und Preisen
  • Gar nicht nadelig bietet einen Adventskalender mit 12 Meter Stoff für 95 Euro.

Dieses Jahr habe ich für mich persönlich entschieden, dass ich mir keinen Kalender bestellen werde. Das hat mehrere Gründe. Letztes Jahr war ich sehr gesättigt von den Stoffadventskalendern, die ich in den Jahren davor hatte. Die Stoffe aus dem Kalender liegen unverarbeitet bei mir zuhause und nur das Körbchen, in dem die Adventskalendertürchen geliefert wurden, benutze ich regelmäßig für meine Wollprojekte. Dazu kommt, dass die Adventskalender immer teurer werden. Mein erster Stoffkalender habe ich mir 2015 gegönnt. Damals waren 50 Euro schon viel Geld. Wie ihr oben sehen könnt, kosten die Kalender dieses Jahr das Doppelte. Sicherlich gerechtfertigt, weil mehr Stoff enthalten ist. Aber Stoff habe ich schon genügend zuhause und kaufe mir diesen lieber gezielter ein.

Nachdem ich letztes Jahr beim Yarncamp war, hielt ich Ausschau nach einem Wollkalender. In meiner Handabeitsblase auf Instagram hatte einzig Frau Häkel einen Woll-Adventskalender, der ausschließlich aus Wolle bestand. Ihr Fazit klang aber nicht so begeistert, dass ich versuchen würde dieses Jahr von der Marke einene zu ergattern. Frau Häkel und ich haben nun beschloßen uns gegenseitig einen Woll-Handarbeits-Adventskalender zu befüllen. Ich habe schon begonnen mir zu überlegen an was sie Freude haben wird. Das macht mindestens genauso viel Spaß wie das Auspacken der einzelnen Adventskalendertürchen.