#Sommersockenkal – Das Anstricken

schachenmayr melone

Im April habe ich mich mit Sockenwolle von Schachenmayr eingedeckt, um über den Sommer unseren Wollsockenbestand aufzufüllen. Scheinbar ist antizyklisch stricken nicht nur bei mir schwer angesagt (ich brauche immer ewig beim Stricken, Nähen geht da viel schneller), sondern auch bei Queen of Whatever und Landherzen. Die beiden haben nun den #Sommersockenkal gestartet und heute wird angestrickt. Der KAL geht bis zum 30.06.2018 und es gibt keine Beschränkung auf Garn oder Muster. Alles ist also erlaubt.

schachenmayr tuttifrutti

Aus Mangel an Orangen musste ein Orangeneis mit auf das Bild.

Das große Kind hat sich Orangen-Sockenwolle herausgesucht. Die hüpfen heute auf die Bambusnadeln von Addi. Mal schauen, wie lange für eine Socke brauche. Aktuell hat sie Schuhgröße 28. Die Socken werde ich in Größe 31/32 stricken. Bis zum Herbst wachsen die Füße und sie zieht die Wollsocken meist über ihre normale Socken. Also können sie gerne größer ausfallen.

schachenmayr melone

Es geht doch nichts über Melonen!

Die Wassermelonen-Wolle von Schachenmayr habe ich letzte Woche mit den Crasy-Trio-Nadeln angestrickt. Ich konnte ja nicht eine Woche warten bis der Sommersockenkal losgeht. Dieses Nadelspiel besteht aus drei flexiblen Nadeln. Die teste ich gerade, weil hier gerne mal ein Kind auf mich zugerannt kommt, wenn ich stricke und sich auf mich wirft. Da bleibt mir das Herz immer kurz stehen. Da ist das Trio-Nadelspiel viel kinderfreundlicher als normale Nadelspiele, weil es zwei Nadeln weniger hat und diese auch nicht so abstehen. Ein Minuspunkt bekommt das Nadelspiel allerdings, weil die Nadeln schon etwas klein sind und man doch etwas die Hände beim Stricken verkrampft. Dafür ist es ein ideales Nadelset für unterwegs. Zumindest im Vergleich zu den Bambusnadeln, bei denen ich immer Angst habe, dass sie in der Tasche brechen werden.